Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


03.05.2017

Berlin: Filmfestival filmPOLSKA vom 4. bis zum 10. Mai

„Kino - Orte der Freiheit“ lautet das diesjährige Leitmotiv des 12. Filmfestivals filmPOLSKA. Vom 4. bis zum 10. Mai ist die Bandbreite des polnischen Films in Berlin, Frankfurt (Oder) und Potsdam auf der Leinwand zu sehen Neben Filmvorführungen finden Workshops mit polnischen Regisseuren, Vorträge und Gespräche statt. Das Festival lädt zum Austausch zwischen Filmschaffenden und Kinogängern ein. Veranstalter des Festivals ist das Polnische Institut Berlin und die Polish Filmmakers Association unter der Schirmherrschaft des Medienboard Berlin-Brandenburg.

Die Zuschauer bekommen große Kinofilme, Independent-Produktionen, Animationsfilme, Avantgarde und Video-Art zu sehen. Im Zusammenhang mit dem Leitmotiv „Freiheit“ widmet sich filmPOLSKA in diesem Jahr besonders dem kürzlich verstorbenen Regisseur und Freiheitskämpfer Andrzej Wajda, indem es seine selten gezeigten Werke aus den Sechzigerjahren präsentiert.

Zum ersten Mal gibt es auch einen Wettbewerb für junges, progressives Kino. Die Festivalleitung nominierte sieben Filme von jungen Regisseurinnen und Regisseuren aus Polen.

Die Eintrittskarten zu den Filmvorstellungen können bei den jeweiligen Kinos reserviert und gekauft werden. Wer an dem Festival teilnehmen und in die Vielfalt des polnischen Films eintauchen möchte, findet weitere Informationen unter: http://www.filmpolska.de/