Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


25.07.2017

Interreligiöse Jugendbegegnungen: Konferenz stärkt Betreuerkompetenzen

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk lädt Organisatoren von Jugendbegegnungen und Vertreter von Bildungseinrichtungen zur Konferenz „Interreligiöser Dialog im deutsch-polnischen Jugendaustausch" vom 13. - 15. September nach Bonn ein. Im Gustav-Stresemann-Institut soll erörtert werden, wie sich der Dialog zwischen Jugendlichen fördern lässt, die unterschiedlichen Konfessionen angehören oder konfessionslos sind. Den Organisatoren von Jugendbegegnungen in der Verflechtungsregion Oder bietet die Konferenz die Chance, ihre interreligiösen und interkulturellen Kompetenzen zu stärken.

Immer mehr Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen immigrieren nach Europa. Dadurch vervielfältigt sich auch die Zusammensetzung deutsch-polnischer Jugendgruppen. In Workshops, Diskussionsformaten und Praxisbeispielen diskutieren Experten verschiedener Konfessionen mit den Konferenzteilnehmern, welche neuen Herausforderungen sich daraus für Betreuer deutsch-polnischer Jugendprojekte ergeben. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 1. August.

Weitere Informationen: http://www.dpjw.org/aktuelles-projekte/projekte-des-dpjw/interreligioeser-dialog/#content