Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   


01.08.2017

4.500 Schüler erreicht: PolenMobil auch im Schuljahr 2016/17 ein großer Erfolg

Auch im Schuljahr 2016/17 erfreute sich das Projekt PolenMobil deutschlandweit großer Beliebtheit. Insgesamt konnte das Projekt in diesem Schuljahr 4.500 Schülern an 152 Schulen Sprache, Kultur und Geschichte Polens näherbringen. Ausgestattet mit diversen Materialien macht das kompetente PolenMobil-Team junge Menschen bei Unterrichtsbesuchen neugierig auf das Nachbarland – auf spielerische und anschauliche Art.

Aufgrund der hohen Nachfrage von Schulen waren 2016/17 erstmalig zwei PolenMobile parallel unterwegs. Die beiden PolenMobile machten 2016/17 nicht nur Halt an Schulen in der deutsch-polnischen Grenzregion – in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Auch Schulen unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz und Hessen sowie Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern wurden erfolgreich bereist. Als eines der PolenMobile am 21. Juni 2017 bei dem Berliner Gabriele-von-Bülow-Gymnasium im Einsatz war, besuchte zudem der Botschafter der Republik Polen, Prof. Dr. Andrzej Przyłębski, die Polen-Schnupperstunde für Jugendliche und brachte damit seine Wertschätzung für das Projekt zum Ausdruck. Auch für das nächste Schuljahr liegen schon jetzt etliche Anmeldungen interessierter Schulen aus der ganzen Bundesrepublik vor.

Weiter Informationen zu dem Projekt PolenMobil: http://www.poleninderschule.de/polenmobil/

Hier können sich Schulen anmelden: http://www.poleninderschule.de/polenmobil/informationen-zur-anmeldung/